Nachrichten für Senioren aus Bottrop/Gladbeck

20. Dezember 2017

Jahresabschlussfahrt 2017

Wie jedes Jahr gab es auch im Jahr der Fusion eine Fahrt zum Weihnachtsmarkt. Dieter Kruse und Klaus Dyba hatten den Arnsberger Weihnachtsmarkt als Ziel auserkoren und die organisatorische Vorarbeit geleistet.
Dienstag, den 05.12.2017, starteten 60 Seniorinnen und Senioren aus Bottrop und Gladbeck mit dem Reisebus in die sauerländische Bezirksregierungsstadt Arnsberg. Die Hinfahrt verging wie im Fluge, denn die Teilnehmer hatten sich lange Zeit nicht mehr gesehen und dementsprechend viel zu erzählen.
Nach 1 ½ Stunden Fahrt waren wir am Ziel. Ohne Unterbrechung ging es ins Cafe, wo wir ein großartiges Kuchenbüfett vorfanden. Die verschiedensten Tortenstücke stellten alle Ansprüche zufrieden. In den Unterschiedlichsten Gruppierungen gab es viel zu erzählen. Danach besuchten die Teilnehmer gleich den kleinen, aber gut bestückten, Weihnachtsmarkt oder begaben sich erst in die schön beleuchtete Altstadt. Je dunkler es wurde, je toller kam die Beleuchtung zur Geltung. Der eine und andere Glühwein gab dem Ganzen noch das gewisse Etwas!
Nach ca. 2 Stunden fanden sich die Teilnehmer in einem Speiselokal ein. Dieter Kruse begrüßte zunächst unseren Bezirksseniorenvorsitzenden und soeben zum stellv. Landesseniorenvorsitzenden gewählten Wolfgang Klatta.
Auch die Teilnahme von Reinhard Lücke, ehemaliger Vorsitzender der Krg. Bottrop sowie der ehemalige Vorsitzende und jetzige stellv. Kassierer Michael Gleißner wurde hervorgehoben.
W. Klatta berichtete über die Wichtigkeit von Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten. Immer wieder wird darauf hingewiesen, dass diese unbedingt beim Landesamt für Besoldung und Versorgung und bei den Geldinstituten eingereicht werden sollen. Leider wird dieser Rat nicht
immer befolgt und die Probleme treten dann im Ernstfall auf.
Dieter Kruse und Klaus Dyba verteilten anschließend Jahreskalender und kleinere Geschenke aus unserer Werbeabteilung, welche dankend angenommen wurden. Richtig weihnachtliche Stimmung kam auf als die 90.-jährige Else Kern und die 80.-jährige Irmgard Ruedel Weihnachtsgedichte vortrugen. Es war muksmäuschen still im Saal und alle lauschten gespannt den Worten. Zum Abschluss wurden dann noch einige Weihnachtslieder gesungen und die Heimfahrt angetreten.
Gegen 21.30 Uhr war die diesjährige Abschlussfahrt beendet. Alle Teilnehmer wünschten sich frohe Weihnachten und alle Gute für 2018!


       Klaus Dyba
Seniorenbeauftragter

14. August 2018

Seniorenausflug "Germarkenhof 2017"

Bot/Gla. Für den 04.07.2017 hatten unsere Seniorenbeauftragten Dieter Kruse und Klaus Dyba zu einer Fahrt nach Remagen eingeladen. Nicht um die berühmte Brücke zu besichtigen, sondern das dortige Straußenparadies „Germarkenhof“. 63 Mitglieder trafen sich in Bottrop und Gladbeck und fuhren bei schönem Wetter mit einem Reisebus nach Remagen. Ohne Stau auf der A 3 oder sonstigen Problemen kamen wir nach zweieinhalb Stunden am Ziel an. Sofort machten wir uns über das bereitgestellte Küchenbüfett her. Wie üblich gab es ja wieder viel zu erzählen uns die Zeit verging sehr schnell.

 Anschließend folgte der Höhepunkt. Wir fuhren eineinhalb Stunden mit der hauseigenen Bimmelbahn durch die großzügige Farm. Der Verantwortliche dieser wohl größten Straußenfarm in Deutschland erklärte uns alles über die Haltung, Geburt und das Leben dieser Tiere. Wir erfuhren viele Neuigkeiten und waren über die Nahrungsaufnahme überrascht. Es ist nicht zu glauben, wieviel Steine und Unrat diese Tiere verschlingen ohne Schaden zu nehmen.

Zum Abschluss gab es noch ein großes Büfett. Selbstverständlich war Straußenfleisch die Hauptnahrung, denn dieses Fleisch ist ja bekanntlich sehr Cholesterinarm und bekömmlich.

Gegen 19:30 Uhr machten wir uns auf den Heimweg und waren gegen 22:00 Uhr wieder heil und gesund in Bottrop und Gladbeck angekommen.

Aus vielen Gesprächskreisen konnte ich hören, dass es sich doch lohnt als Pensionär oder Hinterbliebener bei unserer GdP zu bleiben.

-Klaus Dyba-

11. Dezember 2016

Jahresabschlussfahrt 2016 nach Velen zum Waldweihnachtsmarkt

BOT/GLA. Auch in diesem Jahr organisierte unsere Kreisgruppe eine Fahrt zum Weihnachtsmarkt. Dieter Kruse und Klaus Dyba entschieden sich für den Velener Wald-Weihnachtsmarkt. Am Freitag, den 02.12.2016, trafen sich 61 Kolleginnen und Kollegen um 13 Uhr an der Polizeiwache in Bottrop und Gladbeck. Der Reisebus von Kremerskothen war pünktlich vor Ort und los ging es zunächst zum „Daelencafe“ Höings-Hof in Heiden. Hier wartete ein Kuchenbuffet auf uns. Bei Kaffee und großen Tortenstücken konnte sich jeder bedienen.
 
Viele Teilnehmer hatten sich nach einem Jahr wiedergesehen und dementsprechend viel zu erzählen. Nach eineinhalb Stunden ging es weiter nach Velen zum Wald-Weihnachtsmarkt. Ein großer, gut organisierter Weihnachtsmarkt war an diesem Tag von vielen Reisebussen und Pkw’s als Ziel erkoren worden.

Wir hatten zwei Stunden Zeit zum Verweilen, Einkaufen oder Glühweintrinken verabredet. Wie immer wurden die angebotenen begutachtet und auch gekauft. Bei der hereinbrechenden Dunkelheit verzauberten die vielen Lichter diesen schönen Weihnachtsmarkt. Das trockenkalte Wetter und die gute Stimmung trugen dazu bei, dass es ein gelungener Weihnachtsmarktbummel wurde. Mit gefüllten Tüten bestiegen wir unseren Bus und fuhren zum „Preen’s Hoff“ in Raesfeld-Erle.

In der zum Lokal umgebauten Bauernscheune wartete das Abendessen auf uns. Ein Krustenbraten und verschiedene Gemüsegerichte erfüllten alle Ansprüche. Die Herrencreme rundete dieses gelungene Menü ab.

Aber auch die Gewerkschaftsthemen wurden behandelt. Klaus Dyba berichtete u. a. von der Zusammenlegung unserer Kreisgruppe mit Recklinghausen im nächsten Jahr. Fragen wurden beantwortet und unser stellvertretender Vorsitzender, Michael Gleißner, stellte heraus, dass wir den Schritt der Zusammenlegung gehen müssen, weil der letzte Delegiertentag dieses beschlossen hat. Veränderungen beim Treffen unserer Senioren muss es aber nicht geben. Im Gegenteil, die Senioren der Kreisgruppe Recklinghausen sind sehr rührig und wir können uns so mancher Veranstaltung anschließen.

Dieter Kruse und Klaus Dyba verteilten, wie alle Jahre, Kalender und verschiedene Werbemittel der GdP, die von den Teilnehmern gerne angenommen wurden.

Anschließend trugen Frau Angelika Kind und Frau Irmgard Rüdel noch Weihnachtsgeschichten vor und es kam eine vorweihnachtliche Stimmung auf.

Nach einer stimmungsvollen Rückfahrt trafen wir wohlgelaunt gegen 21:30 Uhr wieder am Ausgangspunkt ein.

 - Klaus Dyba -

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte